Wimpernpflege – die besten Tipps für gesunde und schöne Wimpern

 

Wimpernpflege – die besten Tipps für gesunde und schöne Wimpern 

Wimpernpflege –  Tipps für gesunde und schöne Wimpern

 

Wer will ihn nicht: den perfekten Look! Lange, voluminöse, schön geschwungene Wimpern lassen Ihre Augen strahlen und Ihre Herzen schmelzen. Meistens bekommen wir das Wimpern-Upgrade mit Mascara, aber auch Wimpernpflege und spezielle Tricks können zum Einsatz kommen! Hier erfährst du alles über Wimpernpflege und eine Anleitung zur Verwendung von Wimpernzangen.

 

Wimpernpflege – so pflegen Sie Ihre Wimpern richtig

Die Pflege unserer Kopfhaut ist ein Kinderspiel: Shampoo, Spülung, Kur, Haarspitzenfluid, Hitzeschutz, Sonnenschutz, Feuchtigkeitspflege, Styling-Primer – wir könnten so weitermachen. Ganz anders sieht es bei Wimpern meist aus, „Wimpernpflege“ besteht oft aus Mascara und Make-up-Entfernung. Mit der Pflege der Wimpern, der richtigen Anwendung einer Wimpernzange und einer tiefenwirksamen Make-up-Entfernung können wir viel für unsere kleinen Haare tun und uns schon bald an perfekten Wimpern erfreuen.

 Tipp Nr. 1: Hautpflegeprodukte statt wasserfester Mascara

Wimperntusche ist nicht gleich Wimperntusche: Gerade wenn Sie Ihre Wimpern täglich waschen, müssen Sie darauf achten, dass sie neben Farbe auch pflegende Inhaltsstoffe enthält. Hochwertige Wimperntusche enthält oft feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, die das Haar vor dem Austrocknen schützen und so Haarbruch verhindern können.

 Ein Lash Primer versorgt die Wimpern mit extra Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass die Mascara länger auf den Wimpern hält. Wasserfeste Wimperntusche solltest du nur dann verwenden, wenn du sie wirklich brauchst, wie im Fitnessstudio oder beim Schwimmen – oder wenn du die neueste Love Story schaust. Wie? Das Entfernen von wasserfester Wimperntusche belastet die Wimpern stark, wir müssen sie mehr reiben und trocknen und feine Härchen fallen schneller aus.


 

tipp Nr. 2: Wimpernserum

Wimpernseren sind wahre Beauty-Booster für unsere Wimpern: Die reichhaltigen und pflegenden Wirkstoffe regen das Wachstum der Wimpern an und lassen den Haarausfall weniger ausfallen. Sie verlängern auch die Wachstumsphase der Wimpern, wodurch der Wimpernkranz länger und dichter wird. Zusätzlich wird das Haar mit Feuchtigkeit versorgt und vor schädlichen äußeren Einflüssen geschützt. Nach einigen Wochen der Anwendung werden die Wimpern sichtbar voller und länger. Übrigens können wir unser eigenes Wimpernserum herstellen, es ist ganz einfach und wir wissen genau, was darin enthalten ist.


 

tipp Nr. 3: Kurieren Sie die Wimperntusche

Pflanzen überwintern – auf das s...
Pflanzen überwintern – auf das solltest du achten
Es gibt farblose Mascaras, die viele pflegende Inhaltsstoffe enthalten. Intelligente Formulierungen versorgen feines Haar mit Feuchtigkeit, Vitaminen und pflegenden Ölen. Diese Spezialpflege-Mascaras lassen sich wie eine herkömmliche Wimperntusche auftragen und schützen vor Austrocknung und Sprödigkeit. Bei längerem Gebrauch werden die Wimpern stärker und glatter.

 

Tipp Nr. 4: Verwenden Sie den Lockenwickler richtig

Dieses Beauty-Tool schafft es, die Augen in Sekundenschnelle größer und wacher erscheinen zu lassen: Die Wimpernzange verleiht den Wimpern einen sexy Schwung und verleiht den Augen einen Wow-Effekt. Achten Sie bei der Wahl der Wimpernzange auf eine gute Qualität, um Ihre schönen Wimpern nicht zu verderben.

 Es sollte hochwertig und stabil sein, eine Samt-, Kunststoff- oder Silikonfüllung haben und mit einem stabilen Scherengriff ausgestattet sein, der fest sitzt. Bei der Verwendung der Wimpernzange ist es wichtig, diese vor (!) dem Auftragen von Mascara zu verwenden, da feines Haar mit Mascara härter wird und sich leichter lösen kann. Arbeiten Sie außerdem nur mit wenig Druck, Sie können den Lockenwickler bei Bedarf ein zweites Mal verwenden. Noch besser lassen sich Wimpern mit Wärme formen: Erwärmen Sie die Wimpernzange vor der Anwendung leicht mit einem Föhn oder verwenden Sie eine beheizbare Wimpernzange.

Make-up sanft und gründlich entfernen

 

Tipp Nr. 5: Make-up sanft und gründlich entfernen

Vor dem Schlafengehen ist es an der Zeit, die Wimperntusche abzunehmen! Sonst kann es leicht passieren, dass die dünnen Wimpern im Schlaf brechen und eine Lücke in den Wimpern hinterlassen. Entfernt Augen-Make-up sanft aber gründlich mit einem sanften Make-up-Entferner oder pflegendem Öl. Reiben Sie nicht über die Wimpern, sondern wischen Sie mit dem Make-up-Entferner sanft über den Wimpernkranz. Schließen Sie die Augen und wiederholen Sie den Vorgang, bis die Borsten gründlich von Schmutz und Make-up-Resten gereinigt sind. Sogar wasserfeste Wimperntusche lässt sich so entfernen. Vergessen Sie nicht, Ihre Wimpern nach dem Abschminken zu pflegen!

 

Tipp Nr. 6: Hausmittel

Pflegende Öle wie Oliven-, Jojoba-, Kokos- oder Rizinusöl haben schon Oma den perfekten Look beschert. Die Öle enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe und spenden feinem Haar Feuchtigkeit. Die Anwendung ist denkbar einfach: Tragen Sie einfach ein wenig pflegendes Öl auf die zuvor mit einem Wattestäbchen gereinigten Wimpern auf. Verwenden Sie das Öl sparsam, um Augenreizungen zu vermeiden - vermeiden Sie den Kontakt mit den Augen! Pflegen Sie Ihre Wimpern mehrmals pro Woche und Sie werden schnell merken, dass sie kräftiger und elastischer werden.

Seien Sie vorsichtig mit falschen Wimpern

 

 Tipp Nr. 7: Seien Sie vorsichtig mit falschen Wimpern

Mit künstlichen Wimpern kann ein individueller Look kreiert werden, von exzentrisch bis sinnlich ist alles möglich. Aber Achtung: Für die eigenen Wimpern ist es die reine Ermüdung und zu häufige Anwendung kann zu dünner werdenden Wimpern führen. Vor allem beim Anbringen und Entfernen von künstlichen Wimpern ist Vorsicht geboten.

 

Wimpernpflege – auch darauf sollten Sie achten

1. Behandeln Sie Ihre Wimpern immer mit Sorgfalt, vermeiden Sie es, Ihre Augen zu reiben, und reiben Sie Ihre Wimpern nicht.

2. Stellen Sie sicher, dass die Produkte ihr Verfallsdatum nicht überschritten haben.

3. Waschen Sie Ihre Hände, bevor Sie Ihre Wimpern pflegen, da die Haarfollikel verstopfen und Ihre Wimpern ausfallen können.

4. Eine wöchentliche Wimpernbehandlung mit pflegenden Ölen verleiht den Wimpern zusätzlichen Glanz und Kraft.

5. Reinigen Sie den Lockenwickler regelmäßig mit einem Abschminktuch. Wimpern: feine Haarflecken

Wimpern sind nicht nur für den perfekten Look da, der Schutz der Augen steht im Mittelpunkt.

 

1. Wimpern halten Staub, Schmutz und Insekten vom Auge fern, sie wirken wie ein Staubfilter für das Auge.

2. Sie verhindern, dass Schmutz in den Augen Entzündungen verursacht.

3. Verhindern Sie, dass beim Schwimmen und Duschen Wasser in Ihre Augen gelangt.

Die Wimpernpflege ist daher äußerst wichtig und verdient besondere Aufmerksamkeit!

Wimpernpflege – Wissenswertes auf einen Blick

 

Wimpernpflege – Wissenswertes auf einen Blick

 

Wie pflegt man die Wimpern?

Zur Wimpernpflege eignen sich Wimpernserum oder Pflegeöle wie Oliven-, Jojoba- oder Rizinusöl. Mehrmals wöchentlich die Pflege mit einem Wattestäbchen oder einem feinen Pinsel sanft dünn auftragen. 


Wie bekommt man lange Wimpern mit Hausmitteln?

Pflegende Öle sind hervorragende Hausmittel für die Wimpernpflege: Oliven-, Jojoba-, Kokos- oder Rizinusöl enthalten Vitamine und Nährstoffe. Einfach vor dem Schlafengehen mit einem Wattebausch leicht auf den Wimpernkranz tupfen.

 

Welches Öl pflegt die Wimpern?

Olivenöl, Rizinusöl, Mandelöl und Arganöl sind besonders pflegende Öle für die Haar- und Wimpernpflege. Tragen Sie das Öl Ihrer Wahl mit einer Wimpernbürste oder einem Wattestäbchen auf den Wimpernkranz auf und lassen Sie es über Nacht einwirken.

 

Wie bekomme ich vollere Wimpern?

Ein Wimpernserum oder verschiedene Öle sind wichtige Bestandteile der Wimpernpflege. Bei regelmäßiger Anwendung können sie für glänzende, volle und lange Wimpern sorgen.

 

Neuere Ältere

نموذج الاتصال