Sonnenbrand auf den Lippen: Diese Tipps helfen sofort

 

Sonnenbrand auf den Lippen: Diese Tipps helfen sofort

lippen tipps helfen sofort

 

 

Im Sommer cremen wir uns großzügig ein und besprühen uns mit Sonnencreme. Aber was ist mit den Lippen? Wie Sie diese am besten schützen und was Sie tun können, wenn Sie sich einen Sonnenbrand auf den Lippen eingefangen haben, lesen Sie bei uns.

 

Gerade in den Sommermonaten gehört Sonnencreme zu den absoluten Beauty-Must-haves. Gut benannt! Mit den Mitteln können wir uns vor schädlichen UV-Strahlen schützen. Das heißt, bei richtiger und regelmäßiger Anwendung brennen wir weniger schnell, unsere Haut altert langsamer und wir können das Hautkrebsrisiko leicht senken. Gutes Zeug!

 

Es gilt also: Sahne, Sahne, Sahne! großzügig. Und alle unbedeckten Körperteile. Die Lotion wandert von Schultern und Nacken, Armen, Rücken und Bauch, Beinen und Füßen.

lippen uberhaupt

 

Am Ende ist es meistens das Gesicht. Und genau hier vergessen wir allzu leicht, uns um einen ganz bestimmten Bereich zu kümmern: unsere Lippen. Es ist schlecht? ja Ein Sonnenbrand auf den Lippen kann ziemlich unangenehm sein. 

 

Warum sind die Lippen überhaupt sonnenbrandgefährdet? 

Sonnenbrand auf den Lippen? Ja da ist. Und wenn es dich trifft, kann es richtig weh tun. Die Haut an unseren Lippen ist viel, viel dünner als der Rest unserer Haut und daher von Natur aus supersensibel.

 

Es kann auch kein Melanin produzieren. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Farbstoff, der unsere Haut einerseits vor schädlichen UV-Strahlen schützt und andererseits dafür sorgt, dass sie braun wird.

 

Außerdem haben unsere Lippen keine Hornschicht und keine Schweiß- oder Talgdrüsen. Daher können sie kein eigenes Fett produzieren. Doch genau diese schützt die Lippen vor äußeren Einflüssen wie Kälte und Hitze, spendet Feuchtigkeit und verhindert das Austrocknen.

 

Gut zu wissen: Wer seine Lippen nicht ausreichend vor schädlicher UV-Strahlung schützt und sich häufig verbrennt, schadet irgendwann seiner Haut. Zum einen können sich auf den Lippen feine Fältchen bilden. Andererseits kann es zu chronisch geschwollenen oder deformierten Lippen kommen und das Risiko an Hautkrebs zu erkranken steigt.


 

 

Wie wirkt sich Sonnenbrand auf die Lippen aus?

Wenn Sie sich einen Sonnenbrand auf den Lippen eingefangen haben, werden Sie es bemerken - versprochen. Die ersten Symptome treten in der Regel sechs bis acht Stunden nach dem Sonnenbad auf. Ihre Lippen sind wahrscheinlich heiß, rot und geschwollen. Sie verspannen sich, kribbeln vielleicht ein wenig und tun weh, wenn man sie berührt. Gleichzeitig können sie aber auch sehr trocken und spröde werden. Wenn Sie Ihre Lippen stark verbrannt haben, können sich sogar kleine weiße Pusteln oder Bläschen bilden.

 

 

Was hilft bei Sonnenbrand auf den Lippen? 

Wenn Sie sich die Lippen verbrannt haben, brauchen Sie nicht sofort in Panik zu geraten. Natürlich ist so ein Sonnenbrand nicht besonders angenehm, aber in den meisten Fällen gut zu kontrollieren. Hier sind Tipps, wie Sie die Symptome behandeln und die Schmerzen lindern können.

 

1. Kühle Lippen

Kühlen wirkt Wunder! Kälte lindert Schmerzen und lindert Entzündungen. Das geht zum Beispiel gut mit einem Kühlpad (hier bei Amazon*) oder Eiswürfeln. Wichtig ist jedoch, dass Sie immer ein Tuch zwischen Haut und Kältequelle legen, damit die entzündete Haut nicht weiter gereizt und unterkühlt wird.

 

2. Trinken Sie viel Wasser

Bei einem Sonnenbrand verliert der Körper viel Flüssigkeit und wird sehr trocken, auch wenn die Lippen betroffen sind. Um den Wasserhaushalt der Haut wiederherzustellen, müssen Sie viel trinken. Vorzugsweise Wasser, Infused Water oder ungesüßter Tee. Wenn deine Lippen beim Trinken schmerzen, versuche es mit einem Strohhalm.

 

3. Verwenden Sie After-Sun-Produkte

Die Sonne trocknet und reizt die Haut. Was braucht sie jetzt? Pflege und Feuchtigkeit. Deshalb gibt es zahlreiche After-Sun-Lotions direkt neben unzähligen Sonnenschutzmitteln unterschiedlicher Hersteller. Dank Inhaltsstoffen wie Aloe Vera, Panthenol oder Allantoin wirken sie beruhigend, entzündungshemmend und kühlend. Wie schön, dass es auch After-Sun-Produkte für die Lippen gibt

sonnenbrand auf den lippen

 

4. Versuchen Sie es mit Hausmitteln

Wenn deine Lippen nur leicht verbrannt sind, kannst du auf Hausmittel zurückgreifen. Eine Lippenmaske mit Honig beispielsweise kann abschwellend und antibakteriell wirken. In Kombination mit dem Quark entsteht ein kühlender Effekt. Gurkenscheiben haben zudem einen angenehm kühlenden Effekt und können entzündete Haut an den Lippen beruhigen. Auch gut: kalte Kompressen mit schwarzem Tee oder Aloe Vera.

 

5. pflege deine lippen

Nach einem Sonnenbrand werden die Lippen sehr beansprucht. Sie sind wahrscheinlich ziemlich trocken, manchmal rissig und können sich sogar "ablösen". Keine Sorge, Hautzellen, die auf diese Weise reagieren, sind Teil des natürlichen Heilungsprozesses, wenn sich unter der verbrannten Haut neue gesunde Haut bildet.

Aber jetzt steht fest: Pflege, Pflege, Pflege. Verwenden Sie spezielle Haut- und Lippenpflegeprodukte, vorzugsweise mit Urea, Panthenol oder Allantoin. Sie spenden Feuchtigkeit und sorgen dafür, dass das Spannungsgefühl auf den Lippen nachlässt. Äußerst beliebt sind zum Beispiel Lippenpflegestifte von Burt's Bees (hier bei Amazon*). Wichtig: Hautreste an den Lippen bitte nicht entfernen. Außerdem reizt es die Haut und kann sogar Infektionen begünstigen.

 

6. Pflegen Sie Ihre Lippen

Sonnengestresste Lippen brauchen Ruhe und Entspannung. Damit sie sich schneller regenerieren, müssen Sie sich um sie kümmern. Das heißt erstmal: Raus aus der Sonne! Noch mehr UV-Strahlung ist tabu – auch wenn Sie sie diesmal mit Sonnencreme eincremen. Die Symptome verschwinden normalerweise nach drei bis fünf Tagen. Während dieser Zeit sollten Sie keinen Lippenstift tragen, kein Lippenpeeling verwenden oder etwas Scharfes essen.

 

 

Wie kann ich Sonnenbrand auf meinen Lippen verhindern?

Keine Sonne, kein Sonnenbrand. Eigentlich ganz einfach. Wer sich im Sommer aber nicht nur drinnen verstecken oder ständig im Schatten aufhalten möchte, muss sich vor UV-Strahlen schützen. Übrigens: Sonnenschutz ist auch im Winter geeignet. Schnee erhöht sogar die UV-Strahlung. Um das Risiko eines Sonnenbrandes auf den Lippen zu minimieren, gibt es – Überraschung – spezielle Lippenpflegestifte mit Lichtschutzfaktor. Sie können es das ganze Jahr über verwenden und Ihre Lippen fleißig eincremen.

 

Wir empfehlen zum Beispiel den „Sun Care Lipstick 20“ von Annemarie Börlind (erhältlich beiflaconi*). Das Produkt wurde im aktuellen Test der Zeitschrift Ökotest (01/2022) mit „sehr gut“ bewertet. Auch der „Hydrolipstick LSF 50“ von frei öl konnte die Tester überzeugen und wurde mit „gut“ bewertet (hier bei Amazon kaufen*).

Also einmal bewerben und fertig? Nicht genug. Tagsüber sollten Sie regelmäßig eincremen. Denn der Schutzfilm auf den Lippen hält nicht so lange. Wenn wir unbewusst sprechen, trinken, essen oder uns mit der Zunge über die Lippen lecken, verschwinden die Inhaltsstoffe sehr schnell.

 

Eine letzte wichtige Sache zum Schluss: Wenn deine Lippen besonders entzündet sind oder du starke Schmerzen verspürst oder Fieber hast, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen. Er oder sie kann Ihnen bestimmt weiterhelfen und das richtige Mittel verschreiben. Sie können sich auch in der Apotheke beraten lassen und sich fachkundig beraten lassen. Sie können möglicherweise auch Schmerzmittel einnehmen, die Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen enthalten, um Schmerzen zu lindern.

Neuere Ältere

نموذج الاتصال